News, Pressemitteilungen

Integral Ad Science erweitert Partnerschaft mit Facebook für noch mehr Transparenz

14.Juni 2017

Berlin, 14.06.2017 – Integral Ad Science (IAS), ein weltweit tätiger Technologie- und Datenanbieter, hat heute die Vertiefung seiner Geschäftsbeziehungen zu Facebook verkündet. Damit soll den wachsenden Bedenken mit Bezug auf Transparenz und Viewability in der digitalen Werbebranche entgegengewirkt werden. Zusätzlich zu den 2016 eingeführten Messfunktionen für Videos stehen Marketern nun auf Facebook, Instagram und Facebook Audience Network (FAN) erweiterte Mess- und Reportingfunktionen zur Verfügung.

IAS intensiviert seine Partnerschaft mit Facebook, um Marken und Agenturen auf der ganzen Welt unabhängige 3rd-Party Messungen zu ermöglichen und die Probleme rund um das Thema Transparenz zu lösen. Die Ausweitung der Geschäftsbeziehungen wird von Marken und Agenturen gleichermaßen begrüßt, denn sie verspricht, mehr Sichtbarkeit für Performance-Kampagnen.

„Die Verifizierung meiner Media-Einkäufe auf Facebook durch IAS gibt uns die dringend benötigte Transparenz, mit der wir die Qualität unserer Investition beurteilen können“, bekräftigt John Marshall, Global Head of Advertising Technology bei HP. „Dank der Daten und des direkten Supports bei der Performance-Analyse konnten wir die Ausgaben für unsere Kampagnen optimieren“.

Joe Barone, GroupM Managing Partner bei Brand Safety Americas, erklärt: „Wir freuen uns über die Vertiefung der Partnerschaft zwischen IAS und Facebook. Sie bringt unseren Kunden, die IAS nutzen, mehr Transparenz und Einblicke für ihre Kampagnen“.

Die IAS-Facebook-Integration umfasst nun zusätzliche Reporting-Funktionalitäten für Facebook, Instagram und Audience Network.

•Facebook – Im vergangenen Jahr ermöglichte IAS den Facebook-Werbetreibenden die Messung von Viewability und versorgte sie mit Ad-Fraud-Daten. Jetzt können Werbetreibende die Performance von Online-Werbeanzeigen auf Facebook basierend auf der 50/1-Regel (50 % der Werbung für eine Sekunde sichtbar) messen und bewerten.

•Instagram – Auf Instagram stehen nun Viewability- und Ad-Fraud-Daten für Online-Werbung zur Verfügung. Sie können für alle Instagram Display- und -Videoanzeigen eingesehen werden.

•Facebook Audience Network – Auf Facebook Audience Network stehen Ad-Fraud-Daten nun für Videowerbeanzeigen zur Verfügung, die über Video View Objective eingekauft werden. Die Messung durch Drittanbieter wird damit auf Inventar außerhalb der von Facebook angebotenen und bereitgestellten Funktionalitäten ausgeweitet.

„Unsere Branche muss zusammenarbeiten, um die aktuellen Herausforderungen im Zusammenhang mit Transparenz und Messwerten zu überwinden“, betont David Hahn, Chief Product Officer bei IAS. „Deshalb arbeiten wir kontinuierlich daran, unsere Geschäftsbeziehungen zu Unternehmen wie Facebook zu vertiefen, um diese Probleme proaktiv anzugehen und unseren Kunden einen vollständigeren Überblick über ihre Media-Einkäufe zu ermöglichen.“

Pressekontakt

Wenn Sie ein Mitglied der Presse sind und sich für uns interessieren, kontaktieren Sie uns bitte unter