News, Pressemitteilungen

IAS startet Pilotprojekt für branchenweit erste OTT-Verification-Lösung

13.Juni 2019

Geschlossener Beta-Test mit acht führenden Video-Publishern wie NBCUniversal und CBS Interactive liefert wichtige Erkenntnisse für die Entwicklung der ersten Verification-Lösung für Over-the-top-Umgebungen.

Berlin, 6. Juni 2019 – Integral Ad Science (IAS) hat in den USA ein weitreichendes Pilotprojekt zur Entwicklung der branchenweit ersten Verification-Lösung für Over-the-top (OTT)-Umgebungen gestartet. Im Rahmen dieses Projektes arbeitet IAS bereits seit Anfang 2019 mit acht führenden Video-Publishern – darunter u. a. NBCUniversal und CBS Interactive – in einer Closed Beta zusammen, in der neue Technologien für die kanalübergreifende und Ad Fraud-sichere Ausspielung von Bewegtbildinhalten auf OTT-Geräten getestet werden. Seit dem 1. Januar 2019 konnte IAS so hunderte Millionen Video Ads im OTT-Umfeld analysieren und auswerten. Im Fokus stehen dabei vor allem mögliche Betrugsszenarien wie Device Spoofing, Invalid User Agents, Self-identified Bots, Device Fraud und schädliche Apps.

Massenmarkt OTT: Neue Werbepotenziale mit Hindernissen

80 Prozent der deutschen Haushalte sind laut Goldbach Germany inzwischen mit internetfähigen TV-Geräten ausgestattet. Den Werbetreibenden eröffnen Connected TV (CTV)- und OTT-Umgebungen damit immense Potenziale, ihre Zielgruppen ebenso gezielt wie reichweitenstark mit Video-Content anzusprechen. Das Problem bei der Sache: CTV- und OTT-Umgebungen sind mit Dutzenden neuer Betriebssysteme und Geräte sowie neuen Methoden zur Anzeigenschaltung sehr komplex. Aufgrund der Fragmentierung ist ein einheitlicher Zugriff auf die zur Betrugserkennung notwendigen Gerätesignale noch nicht möglich. Für eine zuverlässige OTT-Verification-Lösung arbeitet IAS daher direkt mit den Publishern zusammen. Nur so kann sichergestellt werden, dass die richtigen Daten verfügbar sind, um plattformübergreifende Video-Spendings erfolgreich zu messen, zu schützen und zu optimieren.

„IAS weist eine beispiellose Erfolgsbilanz bei der Definition des Verifikationsraums durch Innovationen auf. Heute freue ich mich, die weltweit erste Verification-Lösung für Connected TV und OTT-Umgebungen ankündigen zu können“, so Lisa Utzschneider, CEO von IAS. „Die größten Fortschritte werden gemacht, wenn wir als Branche zusammenarbeiten. Im Rahmen unseres aktuellen Pilotprojektes stehen wir an der Seite von acht der weltweit führenden Video-Publisher, darunter NBCUniversal und CBS Interactive, um eine neue Ära der CTV-Transparenz einzuleiten.“

„Als Publisher weiß NBCUniversal um die Bedeutung von Sicherheit und einer qualitativ hochwertigen User Experience. Umso mehr freuen wir uns, IAS bei dieser ersten Verifikationslösung seiner Art zu unterstützen“, so Mike Reidy, Senior Vice President, Digital Advertising Sales, NBCUniversal.“

„CBS Interactive setzt auf volle Transparenz für unsere Werbepartner. Angesichts des zunehmenden Anzeigenbetrugs ist es wichtig, dass Programmierer und Publisher mit Unternehmen wie IAS zusammenarbeiten, um das Vertrauen zu stärken und gleichzeitig ein qualitativ hochwertiges Nutzererlebnis zu gewährleisten“, so Jarred Wilichinsky, Senior Vice President, Video Monetization & Operations, CBS Interactive.

Neben CTV und OTT engagiert sich IAS für die gezielte Video-Verifizierung im gesamten digitalen Video-Ökosystem. Zu den aktuellen Projekten zählen u. a. die Integration von Video-Adservern, die Einführung einheitlicher Mess-Standards im Mobile Video-Bereich über das OM SDK und die aktive Mitarbeit an den neuesten Versionen der VAST-Spezifikation, dem anerkannten Mechanismus zur digitalen Auslieferung von Videoanzeigen. Die jüngsten Verbesserungen der VAST-Spezifikation (ab 4.1) umfassen OTT und Mobile App-gesteuerte Veränderungen im Video-Ökosystem, die auf eine einheitliche Videoübertragung und -messung zielen. In Deutschland arbeitet IAS aktiv mit dem BVDW in einer Vast 4-Taskforce zusammen.

Pressekontakt

Wenn Sie ein Mitglied der Presse sind und sich für uns interessieren, kontaktieren Sie uns bitte unter