News, Pressemitteilungen

Integral Ad Science und FreeWheel bieten Publishern Lösung zur Qualitätsmessung von Video-Inventar

31.Juli 2018

Publisher, die die Video-Monetarisierungsplattform von FreeWheel nutzen, steht ab sofort eine einfache und globale Lösung zum Überprüfen und Schützen ihres digitalen Video-Inventars zur Verfügung. Heute kündigt Integral Ad Science (IAS) eine Partnerschaft mit FreeWheels Ad-Management-Plattform an, die es Vermarktern ermöglicht, die Qualität ihres Inventars hinsichtlich Viewability, Ad-Fraud und Brand Safety zu messen. Die Technologie ist weltweit über das VAST-Inventar (VAST = Video Ad Serving Template) und das VPAID-Inventar (VPAID = Video Player-Ad Interface Definition) für Desktop- und Mobile Web verfügbar.

Die Partnerschaft ermöglicht es Vermarktern, die Qualität ihres Inventars einfach zu kommunizieren und das Vertrauen der Marketer zu stärken, dass ihre Videoinhalte in sichtbaren und betrugsfreien Umfeldern platziert werden. Publisher können dadurch transparent arbeiten und Werbetreibenden markensichere Platzierungen bieten.

„Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit FreeWheel“, sagte Nick Morley, Managing Director EMEA von IAS. „Mehr als je zuvor braucht die Branche unabhängige Verifizierungspartner, sodass alle Akteure effektiv und vertrauensvoll investieren können. IAS unterstützt die Kauf- und Verkaufsseite und setzt sich für höhere Qualitätsstandards ein. Unsere Partnerschaft mit FreeWheel ermöglicht es uns, diese Aufgabe weiter voranzutreiben.”

„Die Schaffung globaler Lösungen und Standards für digitale Videowerbung ist eine entscheidende Komponente für die Gesundheit des gesamten TV-Ökosystems“, sagte James Rooke, General Manager von FreeWheel Publishers. „Die Integration der FreeWheel- und IAS-Messfunktionen wird das Vertrauen der Käuferseite in die Integrität des von ihnen gekauften Inventars stärken und es Publishern ermöglichen, bessere Monetarisierungsstrategien zu verfolgen.“

Die Lösung wurde zuerst in Frankreich über die führenden Publisher TF1 Publicité und France TV Publicité getestet sowie eingesetzt und ist nun weltweit verfügbar.

„Unser Ziel ist nicht nur, Advertisern markensichere Werbeumfelder zu bieten, sondern auch die höchste Sichtbarkeit für Anzeigen zu ermöglichen. Die Viewability und das vollständige Abspielen der Videos sind die wichtigsten Messgrößen für die Auswertung der Effektivität. Aus diesem Grund war es für TF1 Publicité notwendig, diese Kennzahlen täglich optimieren zu können,” so Philippe Boscher, Leiter Digital Marketing, Data & Research, TF1. „Wir sind nun in der Lage, unseren Kunden optimale Kampagnen direkt über unseren Ad-Server zu liefern, was einen entscheidenden Unterschied macht.”

„Für France TV Publicité ist die native Integration von IAS in FreeWheel eine Gelegenheit, die digitalen Kampagnen unserer Kunden noch effizienter zu optimieren. Wir setzen uns voll und ganz dafür ein, die Medienqualität in der digitalen Werbung zu gewährleisten, die insbesondere auf Ad-Effectiveness-Messungen wie Sichtbarkeit und Markensicherheit beruht“, sagte Barbara Steinert Dumery, Vizepräsidentin für Marketing, Forschung und Betrieb bei France Télévisions Publicité.

Pressekontakt

Wenn Sie ein Mitglied der Presse sind und sich für uns interessieren, kontaktieren Sie uns bitte unter